Plasmatechnologie (PlasM)

Die Revolution – Nicht Invasive Hautstraffung

Ganz ohne chirurgischen Eingriff können mit dem PlasmaPen überschüssige, erschlaffte Haut entfernt und andere korrektive Behandlungen im Bereich der Haut durchgeführt werden.

Die Plasma-Behandlung (PlasM) ist eine apparative Methode, die auf der Plasma-Technologie basiert. Der Plasma Pen ist ein berührungsfreies, nicht-invasives Gerät, das durch einen Spannungsunterschied zwischen Gerät und Körper einen kleinen, heißen Lichtbogen erzeugt, der in Lage ist unerwünschte Hautpartien in Sekundenbruchteilen zu entfernen. Die Haut wird blitzartig punktförmig verdampft. Es besteht keine Gefahr für den Kunden oder den Anwender, da nicht mit Laser- sondern mit Plasmalicht gearbeitet wird. Bitte beachten Sie, dass der Plasma Pen leider keine Fettansammlungen vermindern kann, die in einigen Fällen sehr ausgeprägt an der Augenlidern vorkommen. Diese können nur chirurgisch entfernt werden. Jedoch lässt sich alles mit dem Plasma Pen behandlen, was Sie mit den Fingern an Haut „wegziehen“ können.

Anwendungsbeispiele
• Ober- und Unterlidstraffung
• Narben- und Aknenarben
• Mini-Facelift
• Augenbrauenlift
• Stirn und Zornesfalten
• Halsfaltenstraffung
• Nasolabialfalten
• Doppelkinn
• Oberlippen- und Mundfallten
• Pigmentflecken
• gutartige Leberflecken
• Fibrome usw.

Ein Beratungsgespräch ist in jedem Fall sinnvoll, in der alle Ihre Wünsche und Fragen geklärt werden können und Sie einen individuellen auf Sie abgestimmten Behandlungsplan erhalten. Bei uns bekommen Sie dann Ihr ganz persönliches Angebot.

Wie arbeitet der PlasM?

Der PlasM ist ein deutsches Qualitätsprodukt, welches mit einem erfahrenen Hersteller sowie einem Team von Ärzten, Heilpraktikern und Anwendern entwickelt wurde. Das Gerät wird in einem Abstand von ca. 1mm über der Haut geführt ohne direkten Hautkontakt. Der Spannungsunterschied zwischen der Haut und der Spitze produziert einen kleinen erhitzten Lichtbogen welcher auf die Hautoberfläche einwirkt, die überschüssige Haut wird verdampft und über den Regenerationsprozeß der Haut entsteht ein nachhaltiger Straffungseffekt. Die Ergebnisse sind sofort sichtbar.

Die Behandlung

Die Behandlung geschieht ohne direkten Hautkontakt. Der Abstand der Spitze zur Haut beträgt ca. 1 mm. Beim eingeschalteten Gerät entsteht zwischen Haut und Plasma-Spitze Wärme-Energie (Hitze), welche auf der Hautoberfläche einwirkt.

Die Wirkung

Das Gerät erzeugt einen Plasma-Fluss, der bei Einwirkung auf das biologische Gewebe einen speziellen Mechanismus auslöst. Die Wirkung von Plasma-Flüssen ermöglicht die Erneuerung von Gewebe, deren Stärkung und Verbesserung der Haut-Flexibilität. Die Kollagenfasern, welche nur bis zum 22 Lebensjahr aktiv sind, werden durch den Plasma-Fluss erneut aktiviert und setzen neues Collagen im Körper frei.

Erfolgreiche PlasM Behandlungen: